Kuratorium für Forschung im Küsteningenieurwesen (KFKI)

The KFKI – practice-oriented research in the service of coastal engineering

The German Coastal Engineering Research Council (KFKI) is a consortium of the federal government and the coastal federal states. The authorities active in the field of coastal engineering use the KFKI as a platform to organize practice-oriented research on the recording and forecasting of natural processes, their interactions with human influences and how human intervention on German coasts can be planned.

  • KFKI-Förderbekanntmachung des BMBF

    Das KFKI unterstützt Forschung zum Thema „Entwicklung von nachhaltigen Lösungen im Küsten- und Hochwasserschutz sowie der Unterhaltung von Wasserstraßen und Häfen“ und begrüßt das Einreichen von Projektskizzen in der ersten Verfahrensstufe bis zum 15.09.2021. Weitere Informationen finden Sie hier

  • Neuer Redaktionsleiter DIE KÜSTE

    Prof. Dr. Jürgen Jensen ist neuer Redaktionsleiter der Die Küste. Das gemeinsame Ziel von Herrn Prof. Jensen und dem KFKI ist es, den Modernisierungsprozess der Die Küste voranzutreiben. Die KFKI-Webseite zur Die Küste werden in der nächsten Zeit um einige Informationen erweitert und im KFKI-aktuell wird regelmäßig berichtet werden.

  • Coast & Prevention in Husum

    Am 27. und 28. Oktober 2021 findet die 2. Husum Coast & Prevention statt – eine internationale Konferenz zum Thema Klimawandel, Küstenschutz, Deichbau, Hochwasser, Starkregen sowie Naturschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • KRING 2021 in Hamburg

    Vom 19.-21.9.2021 richtet der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) für Hamburg die internationale Fachtagung der Küsteningenieure KRING aus. Die Vorträge und Exkursionen befassen sich mit multifunktionalen, architektonisch gestalteten Küstenschutzanlagen, erlebbarer Deichgestaltung, dem neuen Hamburger Warft Stadtteil HafenCity und der Binnenentwässerung. Mehr Informationen hier

The KFKI in numbers