Kuratorium für Forschung im Küsteningenieurwesen (KFKI)

The KFKI – practice-oriented research in the service of coastal engineering

The German Coastal Engineering Research Council (KFKI) is a consortium of the federal government and the coastal federal states. The authorities active in the field of coastal engineering use the KFKI as a platform to organize practice-oriented research on the recording and forecasting of natural processes, their interactions with human influences and how human intervention on German coasts can be planned.

  • KRING 2021 in Hamburg

    Vom 19.-21.9.2021 richtet der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) für Hamburg die internationale Fachtagung der Küsteningenieure KRING aus. Die Vorträge und Exkursionen befassen sich mit multifunktionalen, architektonisch gestalteten Küstenschutzanlagen, erlebbarer Deichgestaltung, dem neuen Hamburger Warft Stadtteil HafenCity und der Binnenentwässerung. Mehr Informationen hier

  • Förderpreis Stiftung Deutscher Küstenschutz

    Bis zum 30.06.2021 können Bewerbungen um den Förderpreis der Stiftung Deutscher Küstenschutz für wissenschaftliche Arbeiten aus den Kategorien Doktorarbeiten, Masterarbeiten sowie Bachelor-/Studien-/Projektarbeiten eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie hier und unter https://stiftung-deutscher-kuestenschutz.de/stiftungspreis/.

  • Coast & Prevention in Husum

    Am 27. und 28. Oktober 2021 findet die 2. Husum Coast & Prevention statt – eine internationale Konferenz zum Thema Klimawandel, Küstenschutz, Deichbau, Hochwasser, Starkregen sowie Naturschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

  • NDR-Beitrag „Gefräßige Ostsee“

    Ein ausführlicher Beitrag zur Veränderung der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern ist in der NDR-Mediathek verfügbar. Der 44-minütige Beitrag mit dem Titel „Gefräßige Ostsee: Wie sich unsere Küste verändert“ zeigt Uferabbrüche, Überflutungen und Küstenschutz in mehreren Orten entlang der Küste: Link

The KFKI in numbers