Kuratorium für Forschung im Küsteningenieurwesen (KFKI)

Bemessungseegang

Bemessungsseegang für Küstenschutzwerke und Randdünen

BMBF funding code03KIS004
Duration of funding01.01.1998–31.12.2001
Project lead(s)Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz Norderney, Forschungsstelle Küste
Hanz Dieter Niemeyer
Keywordsfield measurement, verification, (Wellenrichtung), Sea regions

- Erstellung und Betrieb von Seegangsmodellen des Typ SWAN für die Dithmarscher Bucht und das Einzugsgebiet des Norderneyer Seegats in Kopplung mit Wind- und Tidemodellen - Abschätzung extremen Seegangs im vorgelagerten Seegebiet unter Vorgabe verschiedener Eintrittswahrscheinlichkeiten - Ableitung des Bemessungsseegangs für die Untersuchungsgebiete einschließlich der Quantifizierung von Unschärfen - Formulierung von Empfehlungen zur Übertragbarkeit der Ergebnisse auf andere Küstengebiete; durch abgeleitete Näherungsverfahren durch Vorgabe der Methodik

Publications

Niemeyer, H. D.; Kaiser, R. (2002): Abschlussbericht: Ermittlung des Bemessungssegangs für Küstenschutzwerke und Randdünen mit mathematische Modellierung. Hg. v. Niedersächsisches Landesamt für Ökologie, Forschungsstelle Küste . 66 Seiten.
Final report

Niemeyer, H. D. (2001): Bemessung von See- und Ästuardeichen in Niedersachsen. Hg. v. Kuratorium für Forschung im Küsteningenieurwesen (Die Küste, 64). Seite 1-14.
Publication

Niedersächsisches Landesamt für Ökologie (1998): Zwischenbericht "Bemessungsseegang für Küstenschutzwerke und Randdünen"; Berichtszeitraum 01.06.98-31.12.98.