Kuratorium für Forschung im Küsteningenieurwesen (KFKI)

SedimentverteilungWatt

Sedimentverteilung als Indikator für morphodynamische Prozesse Veränderungen des Watts

BMBF funding codeMTK0591B9, 03KIS317
Duration of funding01.01.1995–31.12.1999
Project lead(s)Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Betriebsstelle Norderney
Prof. Dr.-Ing Hans Kunz
Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Betriebsstelle Norderney
Dr.-Ing Günter Ragutzki
KeywordsSea regions

Die analoge (visuelle) Auswertung von Luftbildern als wertvolle Hilfe bei der Sedimentkartierung führt zu zufriedenstellenden Ergebnissen und erlaubt eine relativ schnelle und synoptische Erfassung der Sedimentverteilungen ausgedehnter Flächen. Ziele: Erfassung der Sedimentverteilungen und deren Änderungen als Indikator für morphodynamische Prozesse im Watt- und Küstenbereich. Analyse von Entwicklungstrends und Prognose künftiger Entwicklungen.

Publications

Meyer, C., Ragutzki, G. (1999): Abschlußbericht - Sedimentverteilung als Indikator für morphodynamische Prozesse. Hg. v. Niedersächsisches Landesamt für Ökologie, Forschungsstelle Küste. 80 Seiten.
Final report

Ragutzki, G.; Meyer, C. (1998): 2. Zwischenbericht Sedimentverteilung als Indikator für morphodynamische Prozesse.

Ragutzki, G.; Meyer, C. (1997): 1. Zwischenbericht Sedimentverteilung als Indikator für morphodynamische Prozesse.