Kuratorium für Forschung im Küsteningenieurwesen (KFKI)

HN-Modelle

Entwicklung eines Systems hydrodynamisch-numerischer Modell (HN-Modelle) für den Küstenbereich der Deutschen Bucht

Duration of funding01.01.1977–31.12.1981
Project lead(s)Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Forschungsstelle Küste Norderney
Dr.-Ing Günter Luck
KeywordsSea regions

Nach Abschluß der Untersuchungen besteht für die im deutschen Küstenvorfeld tätigen Institute und Dienststellen des Bundes und der Länder die Möglichkeit, spezielle Probleme auch in mathematischen Modellen zu behandeln. Insbesondere können großräumige Vorgänge, die in hydraulischen Modelle nicht reproduzierbar sind, der Untersuchung zugänglich gemacht werden. HN-Modelle ergänzen oder ersetzen hydraulische Modelle; dadurch Verbesserung der Ergebnisse und Kosteneinsparung. Ziele: Herstellung eines Basismodells der Deutschen Bucht und der Regionalmodelle Innere Deutsche Bucht, Nordfriesisches Wattenmeer und Ostfriesland als Grundlage für weiterführende Untersuchungen zur Beurteilung von Eingriffen in die Bewegungsvorgänge des deutschen Küstenvorfeldes

Publications

Luck, G.; Renger, E.; Siefert, Winfried; Wismer; Wundes; Beckmann; Liebig, W.; Rohde, H.; Schäfer; Wiese (1983): Die numerischen Küstenmodelle des Kuratoriums für Forschung im Küsteningenieurwesen (KFKI) für die Deutsche Bucht. Abschlussbericht. Hg. v. Kuratorium für Forschung im Küsteningenieurwesen (Die Küste, 38). Seite 59-91.
Final report

Luck, G.; Schäfer, P. (1980): Hydrodynamisch-numerische Modelle des Kuratoriums für Foschung im Küsteningenieurwesen (KFKI).