Kuratorium für Forschung im Küsteningenieurwesen (KFKI)

Hinweise für Autor*innen

Wenn Sie einen Artikel in Die Küste veröffentlichen möchten,


Verwenden Sie Citavi als Literaturverwaltung, nutzen Sie bitte die Citavi Formatvorlage und den dazugehörigen Zitationsstil DE. Alle Vorlagen stehen auch in Englisch zur Verfügung.

Redaktionsprozess

Nachdem Sie ihr Manuskript eingereicht haben, erfolgt eine Vorprüfung durch die Redaktionsleitung, die entscheidet, ob das Manuskript den Peer Review Prozess durchlaufen soll oder sofort abgelehnt wird. Eine sofortige Ablehnung erfolgt, wenn das Manuskript thematisch nicht zur Veröffentlichung in Die Küste geeignet ist oder wenn kein sprachlich und bildlich sauber ausgearbeitetes Manuskript vorliegt.
Wenn das Manuskript für den Rezensionsprozess zugelassen wird, werden Rezensenten*innen ausgewählt, die aufgrund ihres Forschungsfeldes in der Lage sind, das Manuskript zu begutachten. Idealerweise wird das Manuskript von zwei Rezensent*innen begutachtet. Dabei wird nach dem single blind review verfahren,
d. h. die Rezensent*innen kennen den Namen des oder der Autor*innen, aber die Autor*innen erfahren nicht, wer ihr Manuskript begutachtet. Die Rezensent*innen werden für ihre Gutachten nicht bezahlt. Die Redaktionsleitung erhält die Gutachten und entscheidet, ob das Manuskript anhand der Hinweise der Rezensent*innen von den Autor*innen überarbeitet werden soll, oder abgelehnt wird.

Die Küste - Redaktionsprozess

Verlagsrechte

Die Küste erscheint im Eigenverlag der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) und steht auf der Webseite des KFKI sowie im Fachrepositorium HENRY (Hydraulic ENgineering RepositorY) der BAW zur Verfügung. Die Einzelartikel sowie die gesamten Hefte sind als open access Veröffentlichungen verfügbar, d. h. für das Herunterladen entstehen keine Kosten.

Die Küste-Artikel unterliegen der CC BY Lizenz 4.0 NC ND.