Projekte

MSL_absolut

Acronym: MSL_absolut
Titel: Untersuchungen zum absoluten Meeresspiegelanstieg an der deutschen Nord- und Ostseeküste
Fördernummer: 03KIS116, 03KIS117
Laufzeit: 01.08.2016 - 30.07.2019
Inhaltsangabe: Ziel des Vorhabens ist die Ermittlung/Quantifizierung der vertikalen flächenhaften Landbewegungen (VFL) im Bereich der Deutschen Nord- und Ostseeküste und deren Einfluss auf die räumlich hochaufgelöste Bestimmung des absoluten/relativen MSL sowie eine detaillierte Bestimmung linearer und nicht-linearer Trends des absoluten/relativen MSL seit Beginn der Aufzeichnungen.

Die im Rahmen des Projektes gesammelten, aufbereiteten und erzeugten Daten werden allen betreffenden Fach- und Landesbehörden sowie interessierten Forschungseinrichtungen zur Verfügung gestellt. Vor allem die Erkenntnisse über zukünftige Zustände können direkt in den Planungsprozess der Anrainerstaaten mit einfließen. Zusätzlich ist davon auszugehen, dass sich weitergehende Fragestellungen bezüglich der lokal/regional wirkenden Prozesse und deren Effekte auf die Wasserstandentwicklung ergeben, welche Grundlage für weitere wissenschaftliche Arbeiten sein werden.
Schlüsselwörter: Landbewegungen , Meeresspiegelanstieg, Naturprozesse, MSL_absolut
Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Jensen

Acronym: MSL_absolut-A
Titel: Räumlich-zeitliche Meeresspiegel-Rekonstruktionen entlang der deutschen Nord- und Ostseeküste
Fördernummer: 03KIS116
Laufzeit: 01.08.2016 - 30.07.2019
Inhaltsangabe: Ziel des Vorhabens ist die Ermittlung/Quantifizierung der vertikalen flächenhaften Landbewegungen (VFL) im Bereich der Deutschen Nord- und Ostseeküste und deren Einfluss auf die räumlich hochaufgelöste Bestimmung des absoluten/relativen MSL sowie eine detaillierte Bestimmung linearer und nicht-linearer Trends des absoluten/relativen MSL seit Beginn der Aufzeichnungen.

Die im Rahmen des Projektes gesammelten, aufbereiteten und erzeugten Daten werden allen betreffenden Fach- und Landesbehörden sowie interessierten Forschungseinrichtungen zur Verfügung gestellt. Vor allem die Erkenntnisse über zukünftige Zustände können direkt in den Planungsprozess der Anrainerstaaten mit einfließen. Zusätzlich ist davon auszugehen, dass sich weitergehende Fragestellungen bezüglich der lokal/regional wirkenden Prozesse und deren Effekte auf die Wasserstandentwicklung ergeben, welche Grundlage für weitere wissenschaftliche Arbeiten sein werden.
Schlüsselwörter: Landbewegungen , Meeresspiegelanstieg, Naturprozesse, MSL_absolut
Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Jensen