Beendete Projekte

MorphoSylt

Acronym: MorphoSylt
Titel: (Pilotphase zur) Modellierung der morphodynamischen Prozesse im Strand- und Vorstrandbereich sandiger Brandungsküsten
Fördernummer: KFKI094, 03KIS064
Laufzeit: 01.11.2006 - 30.06.2007
Inhaltsangabe: Die Westküste Sylts weist einen langfristigen jährlichen Küstenrückgang von rund einem Meter auf. Dieser ist bedingt durch komplexe Wechselwirkungen hydrologischer und morphologischer Größen im Bereich des Vorstrandes mit dem Riff-Rinne-System, der Wasserwechselzone, dem Strand bis zur Düne / Kliff. Numerische Simulationsmodelle stellen neben der Analyse von Naturdaten ein weiteres zentrales Werkzeug im Küsteningenieurwesen dar. Durch den Einsatz geeigneter numerischer morphodynamischer bzw. empirischer Modelle soll das Verständnis der morphodynamischen Prozesse im Vorstrand- und Strandbereich verbessert werden. Diese Prozesse beeinflussen unmittelbar die natürlichen Vorgänge sowie die Wirkungen von Strand- und Vorstrandaufspülungen. Hierfür ist das Vorhandensein hydrologischer und hydrografischer Naturmessdaten eine unabdingbare Voraussetzung.
Vorhabenziel: In der Pilotphase soll aufgezeigt werden, mit welcher Zielrichtung sowie mit welchen Methoden und Modellen morphodynamische Untersuchungen an sandigen Brandungsküsten weitergeführt werden sollen, um das Verständnis der morphodynamischen Prozesse im Vorstrand- und Strandbereich zu verbessern.
Arbeitsplanung: Vergleichende Bewertung über eingesetzte numerische und empirische Modelle für die Prognose morphodynamischer Prozesse an sandigen Brandungsküsten. Einschätzung der Leistungsmerkmale und Verwendbarkeit der am Markt verfügbaren Simulationsmodelle. Überprüfung der vorliegenden Daten im Hinblick auf eine Nutzung für morphodynamische Modellierung sowie die Erarbeitung eines künftigen Messkonzeptes.
Ergebnisverwertung: Aufzeigen der Möglichkeiten, Defizite in der numerischen Modelltechnik und des Prozessverständnisses des Sedimentransportes. Überprüfung und Optimierung des vorhandenen Messkonzeptes im Hinblick auf den Einsatz von Simulationsmodellen im Referenzgebiet der Westküste Sylts. Die Erkenntnisse der Pilotphase sind notwendig bevor personal- und kostenintensive Modelluntersuchungen initiiert werden, für die der Vertrauensbereich der Ergebnisse nicht bekannt ist.
Schlüsselwörter: Sylt, Küstenrückgang, Hydrologie, Morphologie, Meeresregionen
Kontakt:

Dipl.-Ing. Dirk van Riesen

Publikationen:

Much, D.; Riesen. D. (2007): Abschlussbericht MorphoSylt (03KIS064) Modellierung der morphodynamischen Prozesse im Stand- und Vorstrandbereich sandiger Brandungsküsten.
Abschlussbericht

Riesen. D.; Much, D. (2009): Modellierung morphodynamischer Prozesse an sandigen Brandungsküsten. Die Küste, 76, 181-192
Publikation