Beendete Projekte

LEDA-K

Das Projekt LEDA-K wurde in der Zeit von 2012-2013 vom BMBF gefördert.


Acronym: LEDA-K
Titel: LEDA-K: Mobiles Laserscanning und Einsatz von Drohnen zur Aufnahme von Küstengebieten und Küstenschutzbauwerken
Fördernummer: 03KIS104
Laufzeit: 01.10.2012 - 31.01.2013
Inhaltsangabe: Vorhaben
Der Antrag befasst sich im Sinne eines Pilotvorhabens mit dem Einsatz des Mobilen LaserScanning (MLS) und ferngesteuerten Drohnen zur Aufnahme der Morphologie und zur Vermessung von Küstenschutzanlagen.

Das Gesamtkonzept sieht den Einsatz dieser neuartigen Technologie neben den etablierten tachymetrischen Messverfahren ALS (Airborne Laserscanning) sowie dem terrestrischen Laserscanning vor. Die praxisrelevante Nutzbarkeit von MLS soll an ausgewählten Küsten-schutzstandorten getestet und die Grundlagen für nachfolgende detaillierte Forschungen und Anwendungen geschaffen werden.

Die Erhebung der Daten erfolgt durch mehrere, auf dem Gebiet des MSL sowie der Erzeugung digitaler Geländemodelle fachlich ausgewiesene Drittanbieter, während die Zusammenführung der Ergebnisse unter Gesichtspunkten der behördlichen Nutzung, der Praxistauglichkeit, möglicher Zeit- und Kostenersparnisse sowie die Übertragbarkeit der Methoden für alle Küstenländer für die Aufgaben des Küstenschutzes aus Eigenmitteln des ZE bestritten wird.

Die Ergebnisse der Studie sollen bei Vorliegen einer hinreichenden Datengrundlage in Folgevorhaben zu Fragestellungen des Monitoring im Steilküstenbereich sowie von Ufer-Strand-Dünen, speziell unmittelbar nach Sturmflutereignissen, eingehen.
Aufgrund der Aufgabenstellungen beim Antragsteller in seiner forschenden und beratenden Dienstleistungsfunktion in der mecklenburg-vorpommerschen Landesverwaltung ist gewähr-leistet, dass für Projektleitung und -abwicklung durch Einbettung in laufende Arbeitspro-gramme hinreichende Kapazitäten zur Verfügung stehen.


- Übernahme der Ergebnisse für Monitoringprogramme an den Küsten Deutschlands,
- Übernahme der Ergebnisse für den Hochwasser- und Katastrophenschutz,
- Weitergabe der Forschungsergebnisse an die Behörden von SH und Niedersachsen,
- Erfassung grundsätzlicher Einsatzmöglichkeiten von MLS und Drohnen im Küstenbereich.
Kontakt:

Dr. agr. Lars Tiepolt

Publikationen:

Tiepolt, L.: Abschlussbericht LEDA-K (03KIS0105) - Mobiles Laserscanning und Einsatz von Drohnen zur Aufnahme von Küstengebieten und Küstenschutzbauwerken, 2013.
Abschlussbericht