Beendete Projekte

INTBEM

Das Projekt INTBEM wurde in der Zeit von 2006-2010 vom BMBF gefördert.


Acronym: INTBEM
Titel: Integrierte Bemessung von See- und Ästuardeichen
Fördernummer: KFKI091092, 03KIS061, 03KIS062
Laufzeit: 01.11.2006 - 31.03.2010
Inhaltsangabe: Ziel des Vorhabens ist die physikalisch gesicherte integrierte Bemessung von See- und Ästuardeichen in Abhängigkeit von der hydrodynamischen Belastung und den materialspezifischen Eigenschaften des Bodens.
Der Verbundpartner NLWKN-Forschungsstelle Küste modelliert mathematisch die maßgebenden hydrodynamischen Beanspruchungen für verschiedene Deichquerschnitte. An der Universität Duisburg-Essen werden die bodenmechanischen Zusammenhänge analysiert. Mit den Ergebnissen ist eine konkrete Anleitung zur Bemessung von See- und Ästuardeichen verbunden. Somit können gleichermaßen sichere wie wirtschaftliche Deiche gebaut werden. Vorhandene Deiche können hinsichtlich ihres Sicherheitsstandards quantifiziert werden, sodass ein optimaler Mitteleinsatz bei Deichneubauten und -verstärkungen möglich ist.
Schlüsselwörter: See- und Ästuardeiche, Boden, Hydrodynamik, Deiche
Kontakt:

Prof. Dr. - Ing. Werner Richwien

Publikationen:

Richwien, W., Pohl, C., Vavriana, V., Niemeyer, H.-D., Berkenbrink, C., Kaiser, R. und Witting, M. (2007) : Integrierte Bemessung von See- und Ästuardeichen. Statusbericht 9/2007. KFKI Signatur: E 35 569
Zwischenbericht

Richwien, W., Pohl, C., Vavriana, V., Niemeyer, H.-D., Berkenbrink, C., Kaiser, R. und Witting, M. (2008): Integrierte Bemessung von See- und Ästuardeichen. Statusbericht 9/2008. KFKI Signatur: E 35 651
Zwischenbericht

Pohl, C.; Vavrina, L. (2008): Stability Evaluation of Dikes along the North-Sea at Wave Overtopping. In: Proceedings of the Chinese Joint Sympodium on Hydraulic and Ocean Engineering, Darmstadt.
Publikation

Pohl, C.; Vavrina, L. (2008): New Approaches for Geotechnical Design of Baltic Sea Dikes. In: 11th Baltic Sea Geotechnical Conference - Geotechnics in Maritme Engineering.
Publikation

Richwien, W.; Pohl, C.; Vavrina, L. (2008): Geotechnical Aspects in Integrated Design of Sea- and Estuarydikes. In: ICCE 2008, Book of Abstracts, p. 13.
Pulbikation

Vavrina, L. (2008): Bewertung der Erosionsstabilität bindiger Böden. In: 30. Baugrundtagung 2008 Spezialsitzung Forum für Westfalenhallen Dortmund junge Geotechnik-Ingenieure.
Publikation

Richwien, W., Pohl, C., Vavrina, L. (2010): Bemmessung von Deichen gegen Einwirkungen aus Sturmfluten. DIE KÜSTE, 77, 1-44
Abschlussbericht

Berkenbrink, C.; Kaiser, R.; Niemeyer, H.-D. (2010): Mathematische Modellierung hydrodynamischer Belastungen von Deichen. DIE KÜSTE, 77, 45-116.
Abschlussbericht

Richwien, W.; Pohl, C.; Vavrina, L. (2010): Abschlussbericht INTBEM-A - Integrierte Bemessung von See- und Ästuardeichen.
Abschlussbericht

Niemeyer, H.-D.; Berkenbrink, C.; Kaiser, R.; Witting, M. (2010): Abschlussbericht INTBEM B - Integrierte Bemessung von See- und Ästuardeichen.
Abschlussbericht

Pohl, K.; Vavrina, L. (2007): INTBEM A; - 2. Zwischenbericht Teil A: Bodenmechanische Prozesse KFKI-Projekt 91 - 03KIS061.
Zwischenbericht

Pohl, K.; Vavrina, L. (2008): INTBEM A ; - 3. Zwischenbericht Teil A: Bodenmechanische Prozesse. KFKI-Projekt 91 - 03KIS061.
Zwischenbericht

Pohl, C.; Vavrina, L. (2006): INTBEM A; - 1. Zwischenbericht Teil A: Bodenmechanische Prozesse.
Zwischenbericht

(2006): INTBEM B; - Zwischenbericht Teil B: Integrierte Bemessung von See- und Ästuardeichen.
Zwischenbericht

(2007): INTBEM B; - Zwischenbericht Teil B: Integrierte Bemessung von See- und Ästuardeichen.
Zwischenbericht

(2008): INTBEM B; - Zwischenbericht Teil B: Integrierte Bemessung von See- und Ästuardeichen.
Zwischenbericht

Acronym: INTBEM A
Titel: Analyse bodenmechanischer Prozesse zur funktionalen Optimierung von Deichelementen
Fördernummer: 03 KIS 061
Laufzeit: 01.11.2006 - 30.06.2010
Inhaltsangabe: Ziel des Vorhabens ist die physikalisch gesicherte integrierte Bemessung von See- und Ästuardeichen in Abhängigkeit von der hydrodynamischen Belastung und den materialspezifischen Eigenschaften des Bodens. Aufbauend auf den Ergebnissen bereits abgeschlossener Forschungsprojekte erfolgt die weitergehende Quantifizierung der maßgebenden Schädigungsmechanismen. Dabei werden alle maßgebenden Einwirkungen, wie Wellendruckschlag, Wellenauf- und -rücklauf, Wellenüberlauf und daraus resultierend Erosion, Infiltration und Festigkeitsverlust der Abdeckung erfasst. Der Verbundpartner NLWKN-Forschungsstelle Küste modelliert mathematisch die maßgebenden hydrodynamischen Beanspruchungen für verschiedene Deichquerschnitte. An der Universität Duisburg-Essen werden die bodenmechanischen Zusammenhänge analysiert. Mit den Ergebnissen ist eine konkrete Anleitung zur Bemessung von See- und Ästuardeichen verbunden. Somit können gleichermaßen sichere wie wirtschaftliche Deiche gebaut werden. Vorhandene Deiche können hinsichtlich ihres Sicherheitsstandards quantifiziert werden, sodass ein optimaler Mitteleinsatz bei Deichneubauten und -verstärkungen möglich ist.
Schlüsselwörter: Bodenmechanik, Deichelement
Kontakt:

Prof. Dr. - Ing. Werner Richwien