Projekte

EarlyDike

Im Rahmen des Sonderprogramms GEOTECHNOLOGIEN fördern das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Forschungsprojekte zu 13 verschiedenen Themenschwerpunkten. EarlyDike fällt in den Themenschwerpunkt Frühwarnsysteme, in dem in sechs unterschiedlichen Projekten Methoden zur Früherkennung von Naturgefahren in Deutschland durch innovative Sensor- und Informationstechnologien weiterentwickelt werden sollen.

EarlyDike: Sensor- und risikobasiertes Frühwarnsystem für Seedeiche

Acronym: EarlyDike
Titel: Sensor- und risikobasiertes Frühwarnsystem für Seedeiche
Fördernummer: 03G0847A
Laufzeit: 01.06.2015 - 31.05.2018
Inhaltsangabe: Ein Frühwarnsystem für das Versagen von Deichanlagen und daraus resultierende Überflutungen bedürfen eines permanenten Monitorings sowohl der auf den Deich wirkenden Umweltfaktoren als auch der Änderungen in der physikalischen Struktur des Bauwerks. Das Ziel dieses Unterprojektes ist die Konzeptionierung und Realisierung einer Sensor- und Geodateninfrastruktur (Sensor and Spatial Data Infrastructure SSDI), die es ermöglicht, alle relevanten Daten für ein ganzheitliches Deichmonitoring als Basis eines Frühwarnsystems zu integrieren. Dazu werden entlang des Deiches Sensorknoten platziert, um an räumlich verteilten Orten physikalisch-strukturelle Änderungen am Deichbauwerk durch neuartige Geotextilien in Echtzeit zu erfassen. Die Sensorknoten werden außerdem mit Sensoren für weitere benötigte Umweltdaten (z.B. Boden-/Lufttemperatur und Boden-/Luftfeuchte) bestückt. Aufgrund der drahtlosen Datenübertragung kann mit Hilfe der Sensorknoten ein hochskalierbares und hochflexibles Geosensornetzwerk aufgebaut werden, das auch großräumige Küstendeichanlagen abdecken kann. Die eigens erfassten Daten werden zusätzlich mit raum-zeitlichen Informationen aus externen Datenquellen (über Internetdienste z.B. mit der MDI-DE zum Suchen und Nutzen) komplettiert. Hierdurch kann nicht nur der eigene Erfassungsaufwand minimiert, sondern zudem eine lückenlose Datengrundlage als Basis eines ganzheitlichen Monitorings vorgehalten werden. Zur Integration der verteilt vorliegenden Datenbestände und Prozeduren (Sensoren, externe Datenquellen, Analyse- und Simulationswerkzeuge) muss insbesondere eine hohe Interoperabilität gewährleistet werden. Dies wird im vorliegenden Projekt durch Berücksichtigung und Erweiterung von aktuellen Geostandards sichergestellt. Zur Bereitstellung und effektiven Verwendung aller Informationen wird ein web-basiertes Deich-Geoportal aufgebaut. Das Portal ermöglicht dabei sowohl den direkten Zugriff auf die in Echtzeit erfassten Sensordaten als auch auf die ergänzenden Daten Dritter sowie die Ergebnisse der integrierten wasserbaulichen Analyse- und Simulationswerkzeuge (SP 1-4). So erlaubt das Geoportal dem Nutzer den Zugriff mit stationären und mobilen Endgeräten (z.B. Smartphones) über das Internet jederzeit und von jedem Ort auf alle relevanten Informationen zuzugreifen. Zusätzlich können Alarm- und/oder Informationsfunktionalitäten implementiert werden, die dem Nutzer automatisch, z.B. bei Erreichen oder Überschreiten eines Grenzwertes, alarmieren.
Schlüsselwörter: Marine Daten-Infrastruktur, Deich, Frühwarnsystem, Bauwerk, Umweltüberwachung, Gebiete mit naturbedingten Risiken, Meeresregionen, Geotechnologie, Deichmonitoring
Kontakt:

Prof. Dr.-Ing. Holger Schüttrumpf

Publikationen:

Schüttrumpf, H., Jensen, J., Blankenbach, J., Gries, T., Fröhle, P. (2016): EarlyDike - Sensor- und risikobasiertes Frühwarnsystem für Seedeiche. 1. Fachbericht 2015
Publikation

Schüttrumpf, H., Jensen, J., Blankenbach, J., Gries, T., Fröhle, P., Lehfeldt, R. (2017): EarlyDike - Sensor- und risikobasiertes Frühwarnsystem für Seedeiche. 2. Fachbericht 2016
Publikation

Schüttrumpf, H., Grimm, C., Krebs, V., Jensen, J., Arns, A., Dangendorf, S., Niehüser, S., Lehfeldt, R., Blankenbach, J., Becker, R., Herle, S., Kasmi, Z., Gries, T., Quadflieg, T., Schwab, M., Fröhle, P., Dreier, N. (2016): EarlyDike– Sensor- und risikobasiertes Frühwarnsystem für Seedeiche. 1. Statusseminar Frühwarnsysteme - Bonn
Präsentation

Schüttrumpf, H., Krebs, V., Jensen, J., Fröhle, P., Gries, T., Blankenbach, J., Lehfeldt, R., (2015): EarlyDike– Sensor- und risikobasiertes Frühwarnsystem für Seedeiche. Kick-Off Seminar Frühwarnsysteme - Hannover
Präsentation

Ralf Becker, Stefan Herle, Rainer Lehfeldt, Peter Fröhle, Jürgen Jensen, Till Quadflieg, Holger Schüttrumpf und Jörg Blankenbach (2016): Distributed and Sensor Based Spatial Data Infrastructure for Dike Monitoring. FIG International Federation of Surveyors, Article of the Month - August 2016.
Publikation

Jensen, J., Niehüser, S., Arns, A., Dangendorf, S., Dreier, N., Fröhle, P., Quadflieg, T., Gries, T., Schwab, M., Schüttrumpf, H., Grimm, C., Krebs, V., Blankenbach, J., Becker, R., Herle, S., Lehfeldt, R., Mulckau, A. (2017): Sensor- und risikobasiertes Frühwarnsystem für Seedeiche. 2. Statusseminar Frühwarnsysteme - Dresden
Präsentation