Beendete Projekte

DYNAS

Das Verbundprojekt DYNAS - Dynamik natürlicher und anthropogener Sedimentation wurde in der Zeit 01.06.2000 - 31.05.2003 unter den Förderkennzeichen 03F0280A/03F0280B vom BMBF durch den Projektträger Jülich gefördert.

Acronym: DYNAS
Titel: DYNAS - Dynamik natürlicher und anthropogener Sedimentation
Fördernummer:
Laufzeit: 01.06.2000 - 31.05.2005
Inhaltsangabe: Mit dem Verbundvorhaben soll ein Beitrag zum vertieften Verständnis der Sedimentationsprozesse in der westlichen Ostsee durch interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Sedimentologen, Benthos- und Mikrobiologen, Sedlmentphysikern und Ozeanographen geleistet werden. Eine Schlüsselrolle spielt der Einsatz eines gekoppelten 3D-Strömungsmodells, zu dessen Parametrisierung in Teilprojekten die Stabilitätseigenschaften der Sedimente untersucht werden. Eine Probeverklappung von Baggergut dient dem Studium des dynamischen Verhaltens anthropogen gestörter Sedimente im Vergleich mit natürlichen Ablagerungen. Ergebnisse in Form von Szenarien werden im Umweltmanagement küstennaher Räume eingesetzt. Im Verbundprojekt übernimmt das IOW die Projektkoordinierung. Modellentwicklung und lithologisch/sedimentphysikalische Untersuchungen, der FB Biologie der Universität Rostock untersucht den Einfluss benthosbiologischer Prozesse, gemeinsam arbeiten beide Partner im mikrobiologischen Teilprojekt.
Schlüsselwörter: Sedimentprozesse, Ostsee, 3-D-Strömungsmodell
Kontakt:

Prof. Dr. Jan Harff

Publikationen:

Harff, J. und Bahlo, R. (2003): Abschlussbericht DYNAS - Dynamik natürlicher und anthropogener Sedimentation; Sedimentationsprozesse in der Mecklenburger Bucht;(Meilenstein 6) 01.06.2000 - 31.05.2003
Abschlussbericht

Harff, J. (2005): Abschlussbericht DYNAS - Dynamik natürlicher und anthropogener Sedimentation; Sedimentationsprozesse in der Mecklenburger Bucht, Phase II: Meilenstein 10 01.06.2003 - 31.05.2005
Abschlussbericht

Harff, J.; Graf, G.; Bobertz, B. (2009): Dynamics of Natural and Anthropogenic Sedimentation (DYNAS), Journal of Marine Systems, Volume 75, Issues 3-4, 315-316
Abschlussbericht

Acronym: DYNAS A
Titel: Dynamik natürlicher und anthropogener Sedimentation - Sedimentationsprozesse in der Mecklenburger Bucht
Fördernummer: 03F0280A
Laufzeit: 01.06.2000 - 31.05.2003
Inhaltsangabe: Mit dem Verbundvorhaben soll ein Beitrag zum vertieften Verständnis der Sedimentationsprozesse in der westlichen Ostsee durch interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Sedimentologen, Benthos- und Mikrobiologen, Sedlmentphysikern und Ozeanographen geleistet werden. Eine Schlüsselrolle spielt der Einsatz eines gekoppelten 3D-Strömungsmodells, zu dessen Parametrisierung in Teilprojekten die Stabilitätseigenschaften der Sedimente untersucht werden. Eine Probeverklappung von Baggergut dient dem Studium des dynamischen Verhaltens anthropogen gestörter Sedimente im Vergleich mit natürlichen Ablagerungen. Ergebnisse in Form von Szenarien werden im Umweltmanagement küstennaher Räume eingesetzt. Im Verbundprojekt übernimmt das IOW die Projektkoordinierung. Modellentwicklung und lithologisch/sedimentphysikalische Untersuchungen, der FB Biologie der Universität Rostock untersucht den Einfluss benthosbiologischer Prozesse, gemeinsam arbeiten beide Partner im mikrobiologischen Teilprojekt.
Schlüsselwörter: Sedimentprozesse, Ostsee, 3-D Strömungsmodell
Kontakt:

Prof. Dr. Jan Harff